AGB 2016-11-12T21:07:13+00:00

AGB:

§ 1 Kursanmeldung

Für die Teilnahme am Kursangebot von CO Survival muss der Teilnehmer das 18. Lebensjahr vollendet haben oder ein schriftliches Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorweisen können.
Nur wenn das Anmeldeformular vollständig und richtig ausgefüllt ist und die Buchungsbestätigung unsererseits als Veranstalter getätigt wurde, kommt der Vertrag mit dem Teilnehmer zustande.

§ 2 Rücktritt seitens CO Survival

Wenn die Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Kurstermin nicht erreicht ist, behält CO Survival es sich vor, diesen zu stornieren.
CO Survival wird sich bemühen, die Teilnahme an einem Ausweichtermin zu gewährleisten.
Sollte dieses nicht erwünscht sein, werden die ggf. schon geleisteten Kursgebühren zeitnah zurück erstattet.

§ 3 Rücktritt seitens des Teilnehmers

Es ist dem Teilnehmer jeder Zeit, auch noch während des laufenden Kurses gestattet, von diesem zurückzutreten.
Dieses hat schriftlich zu erfolgen und ist mit gestaffelten Stornogebühren verbunden:
-unter 40 Tage vor Kursbeginn 20 %
-unter 30 Tage vor Kursbeginn 30 %
-unter 20 Tage vor Kursbeginn 60 %
-unter 10 Tagen 80 %
-unter  5 Tagen 90 %
Gutscheine können nicht storniert werden, sind jedoch nach Absprache mit CO Survival auf andere Personen übertragbar.
Bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung oder bei Abbruch des Kurses seitens des Teilnehmers wird die volle Kursgebühr einbehalten.
Der Vertrag kann nur im Rahmen der hier vorgegebenen Rücktrittsbedingungen vor Kursbeginn beendet werden.
Der Rücktritt ist per Einschreiben an CO Survival zu senden.

§ 4 Teilnehmerausschluss

Wenn Kursteilnehmer durch ihr äußeres Erscheinen und/ oder durch Äußerungen rassistisches oder sexistisches Gedankengut propagieren, oder den Kurs auf andere Art und Weise stören, behält CO Survival es sich vor, diese von der Kursteilnahme auszuschließen.
Für die Störenfriede sowie Gestörten besteht jedoch kein Anspruch auf Rückerstattung des Kurspreises.
Der oder die Störenfriede müssen mit einer Anzeige durch CO Survival rechnen.
Auch gehen entstehende Kosten zur Durchsetzung von Ruhe und Ordnung voll zu Lasten des Verursachers.
In den Kursen ist jegliche Mitführung bzw. jeglicher Konsum von Rauschmitteln (auch Alkohol) untersagt.
Ferner insbesondere die Mitführung und Benutzung von Waffen.
Bei Zuwiderhandlungen kann auch hier der Ausschluss aus dem Kurs ohne Erstattung des bezahlten Kursbeitrages erfolgen.

§ 5 Haftungsausschluss

Die Teilnahme an den Kursen von CO Survival erfolgt auf eigene Gefahr.
Besonders bei der Teilnahme an Kursinhalten, die ein potentielles Risiko enthalten, ist es jedem Teilnehmer freigestellt an diesen Teil zu nehmen und erfolgt somit auf freiwilliger Basis.
Jede Haftung seitens CO Survival für die unvorhersehbaren Ereignisse und Verletzungen aus Unfällen anläßlich der Kursteilnahme sind ausgeschlossen.
Jeder Teilnehmer versichert im Besitz einer privaten Haftpflichtversicherung und krankenversichert zu sein.
Kranke, inbesondere Herz-Kreislaufschwächepatienten und Asthmatiker verpflichten sich ihr Leiden vor Kursantritt zu melden.
Bei Beschädigung und/ oder Diebstahl während eines Kurses wird keine Haftung übernommen.

§ 6 Kursbeiträge

Die gebuchten Kurse sind vor Kursbeginn fällig.
Die Zahlung erfolgt innerhalb 10 Tagen nach Buchung spätestens 28 Tage vor Beginn des Kurses auf das angewiesene Konto.
Die Kursbeiträge beinhalten die gesetzlichen 19 % Mehrwertsteuer und allen für den Kurs erforderlichen, durch CO Survival zur Verfügung gestellten Verbrauchsgüter und Grundverpflegung.
Sollten Teilnehmer einzelne für den Kurs geforderte Ausrüstungsgegenstände nicht bereitstellen können, ist es möglich, diese von CO Survival gegen eine Leihgebühr ausgegeben zu bekommen.
Dieses ist vor der Kursbuchung mit CO Survival abzuklären.
Sollte von CO Survival zur Verfügung gestelltes Material/Ausrüstung abhanden kommen oder über den üblichen Verschleiß hinaus beschädigt werden, kommt der Kursteilnehmer für die Wiederbeschaffungskosten auf.

§ 7 Aufsichtspflicht

Bei minderjährigen Teilnehmern übernehmen die Erziehungsberechtigten bzw. der von den Erziehungsberechtigten schriftlich autorisierte Betreuer der Gruppe, Schulklasse o. ä. die volle Aufsichts- und Haftungspflicht.
CO Survival übernimmt keinerlei Haftung bei vom Teilnehmer selbstverschuldeten; fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführten Unfällen oder Erkrankungen.

§ 8 Bild- und Tonmaterial

Es ist untersagt, eigenmächtig Bild-, Video- oder Tonaufnahmen anzufertigen. Ausnahmen bedürfen immer einer Einverständniserklärung von CO Survival.

§ 9 Sonstiges

CO Survival behält sich vor, das Kursprogramm bei Wetterveränderungen, die das Stattfinden des vorgesehenen Ablaufes unmöglich machen oder stark beeinflussen, diesen in eigenem Ermessen unter Berücksichtigung der Interessen der Kursteilnehmer zu ändern.
Bedingt ein Unfall oder eine plötzlich auftretende Krankheit bei einem oder mehreren Kursteilnehmern eine Abweichung vom geplanten Kursverlauf, so haben Erste Hilfe, ärztliche Versorgung und Bergung Vorrang vor dem geplanten Ablauf des Kurses.
Aufgrund des ständigen Aufenthalts im Freien und der realistischen Ausbildung entspricht die Zubereitung der Verpflegung nicht immer den gewohnten hygienischen Verhältnissen.
Übernachtungen erfolgen bei den meisten Kursen in selbstgebauten Notunterkünften. Wetterunabhängig.

X